DE | EN
Telefon 07181-976 26 26 (Mo-Fr. 9:00 – 18:00 Uhr)

Warum Sie uns Ihre ungenutzten Fotokameras gerne auch verschenken könn(t)en

Analoge Fotoausrüstungen haben seinerzeit mit ihren Bildergebnissen unvergessliche Erinnerungswerte geschaffen und über Generationen Freude verbreitet.

"Zu schade zum Wegwerfen" ist eine häufige Begründung dafür, dass man die veraltete Fototechnik über Jahrzehnte sorgsam bewahrt hat, obwohl man dafür längst keine Verwendung mehr hatte. Es sind vor allem die Erinnerungen, die man erhalten will.

Und manche dieser heute unbenutzten, manchmal vergessenen und oft defekten Kameras könnten wieder zu neuen Gebrauchswerten führen und weiterhin wertvolle Erinnerungen schaffen.

Wir suchen Kameras, die erhaltenswert sind und einen Ankauf lohnen - oder die Sie einfach "nur verschenken" möchten ... und sei es als Ersatzteilspender.

1. Foto-Ankauf

Der "Sofort-Ankauf" ist die beste Möglichkeit, um für (s)eine alte Kamera sofort einen Gegenwert zu erhalten.

Üblicherweise kaufen wir Ihre Kameraausrüstung nach eingehender Prüfung und Bewertung an und überweisen den vereinbarten Ankaufspreis auf Ihr Konto.

mehr Information


2. Kommissionsverkauf

"Verkauf auf Kommission" bewährt sich bei umfangreichen Sammlungen, gemessen an großen Stückzahlen bei hohen Werten.

Ein seriöser Ankauf braucht Zeit für die fundierte Beurteilung, Bewertung und Preisfindung. Durch den Kommissionsverkauf entfällt der "zeitliche Druck" einer unmittelbaren Bewertung. Die Chancen (und auch Risiken) umfangreicher Kamerasammlungen können besser eingeschätzt werden.

mehr Information

3. Verschenken

Auch das Verschenken einer Kamerasammlung ist manchmal eine Option.

Vielen meiner Kunden liegt eine sinnvolle Verwertung am Herzen, die nicht allein preisorientiert ist.

Das "Erbe" einer großen Leidenschaft soll weitergeführt werden, in der Erhaltung oder neuerlichen Schaffung eines "Gebrauchswertes" für künftige Nutzer.*

* Mit Ihrer Hilfe wollen wir  gemeinsam die analoge Fotografie erhalten und die entsprechende Fototechnik bewahren.
Neuen Generationen soll die Analogfotografie zugänglich gemacht machen.

Es schwinden leider die Möglichkeiten der Reparatur, immer weniger Fachwerkstätten haben noch Zugriff auf das erforderliche Know-How und die wichtige Messtechnik.

Wir haben aus jahrzehntelanger Werkstatterfahrung (noch) die Geräte aus der analogen "alten" Zeit und auch den Mechaniker, um Kameras weiterhin testen und reparieren zu können. Wir produzieren manche Ersatzteile selbst und fertigen passgenaue Kamerabelederungen mit Laserschnitt.

Die Herausforderungen steigen und wir brauchen Unterstützung,  um - auch durch unser Geschäftsmodell - nachhaltig die analoge Fotografie zu bewahren und zu fördern und damit mehr Menschen einen erfolgreichen Start in die Filmfotografie zu ermöglichen.

Wir suchen KameratechnikerInnen, die uns in der Werkstatt unterstützen, Zugang zu analoger Messtechnik (z.B. durch Werkstattauflösungen), Ersatzteile, Dokumentationen

... und wir suchen die analogen "Schätzchen" in Schubladen, in Vitrinen, auf Dachböden.